Zwischenbilanz…

Seit Ende Mai 2015 ist nun unser Ferienhaus fast durchgängig vermietet!

Bisher 15 ( !)  Mal haben uns  neue Gäste besucht !

Die erste Zwischenbilanz ist fantastisch: Bisher haben wir nur Gäste gehabt, die zum Einen ihre genaue Ankunftszeit auf unser Bitten hin „artig“ angekündigt haben und zum Anderen, und das ist wirklich toll, die Ferienwohnung so hinterlassen haben, wie sie sie vorgefunden haben!

Wenn wir etwas nachlässig wären, könnte man kurz die Betten „lüften“ und ein bisschen „überwischen“ und kein Mensch würde merken, dass die Wohnung belegt war!

Das machen wir natürlich nicht, mit Hingabe und Akribie erstklassiger Hoteltester bereiten wir die Wohnung auf die nachfolgende Mietpartei z.T. individuell vor und offensichtlich geht dieses Konzept auf: Wer alles sauber und intakt vorfindet, gibt sich offensichtlich auch mehr Mühe damit, alles so zu hinterlassen, wie er es vorgefunden hat…

Vorläufiges positives Fazit: „Es kann nur schlimmer kommen“!

Allerdings sind die positiven Erlebnisse so umfangreich, dass selbst der eine oder andere „Mistkäfer“ unter den Mietern die Gesamtbilanz nicht mehr zerstören kann!

Alle Mieter haben auch bisher „artig“ bewertet:  siehe unter „Bewertungen“

Zwischenzeitlich haben wir sogar schon Buchungen für das nächste Jahr und wir hoffen, dass unsere Vermieterfreude weiterhin so ungetrübt bleibt!

Aktuelles „Mieterhighlight“ :

Frau W. aus L. hat ihre Ferienwoche bei uns u.a. mit Pilze sammeln verbracht und uns zum Abschied einen veritablen Korb Steinpilze geschenkt. Auch andere Gäste haben schon kleine Aufmerksamkeiten hinterlassen.

CIMG0208 (768x1024)

Das „Pilzpräsent“ der Frau W. …

Heute ist nun wieder „Bettenwechsel“ und denjenigen, die mir im Mai erzählt hätten, dass wir noch in diesem Sommer „Stress“ bekommen mit dem „Bettenwechsel“ zwischen zwei Belegungen hätte ich belächelt : Zwischenzeitlich tritt heute genau das zum 5. Mal ein : Innerhalb von drei Stunden muss die Wohnung gereinigt werden, Betten ab- und neu bezogen werden und die „Willkommensoptik“ mit Blümchen, Wein, Wasser u.ä. wieder hergestellt werden !

Wir sind gespannt wie es weitergeht !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.