Immer wieder Sonntags….

…ist die Kresse „verzehrfertig“…!

Nach vielen Versuchen habe ich die häusliche  Kressezucht „alltagstauglich“ optimiert :

Die nachstehen abgebildeten Keimschalen liefern die besten Ergebnisse; alle anderen Versuche, die Kresse in einer mit Erde gefüllten Schale, auf Küchenpapier, Papiertaschentüchern oder sonstigem Vlies oder einfach nur in Wasser aufzuziehen waren irgendwie unbefriedigend : Entweder hing Erde an der Kresse oder die Keimlinge kippten einfach um oder schimmelten.

Fast jeden Sonntag fülle ich nun eine Schale -zu viel Samen dürfen nicht rein, maximal eine halbe Packung, sonst behindern sie sich beim Wachsen-, stelle  sie auf die Fensterbank unter eine 7 Watt Pflanzenleuchte und ziemlich genau eine Woche später ist die Kresse fertig…!

Die Kresse von Kiepenkerl, ebenso wie die Keimschalen bestellt bei Amazon, hat eine leichte Schärfe und beim Keimen verbreitet sie einen schönen Kressegeruch..!  Der Aufwand ist minimal, das Ergebniss maximal..!

Sehr zum Nachmachen zu empfehlen…!

CIMG9761 (1024x767)Keimschalen, rechts noch leer, links gerade die Samen eingefüllt…

CIMG9806 (768x1024)CIMG9807 (768x1024)

eine Woche später…!

CIMG9808 (1024x768)

die Samen…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.