Am Ende des Sommers…

…sollten hier ab März eigentlich durchgängig unsere umfänglichen „Gemüsebauaktivitäten“ dokumentiert sein : zum einen, damit wir in 2015 erinnern was gut ging und was schlecht, zum anderen zur freudigen Erinnerung an die zahlreichen „Früchte“ unserer Bemühungen..

So habe ich denn auch hunderte von Bilder unserer „Zöglinge“ gemacht worden, von der „Geburtsstunde“ bis zum Verzehr, wir haben viele Erfahrungen gesammelt und mit eigentlich gefühlt überschaubaren Aufwand eigentlich viel erreicht.

Allerdings war das Wetter zu lange zu schön um vor dem Computer zu sitzen, die in einer Woche kommende Winterzeit schafft Raum dafür…

Die Bilder und und Erfahrungen folgen hier, ebenso wie die neue „Else@home“ – Website noch des optischen und strukturellen „Feinschliffs“ bedarf.

Aktuell hat sich ein anderes „Projekt“ in den Vordergrund geschoben :

Nach „langjähriger Planungszeit“ ist nun unser Notstromdiesel in Betrieb gegangen und kann im Keller betrieben werden !

Eine demontierbare flexible Abgasleitung befördert die Abgase ins Freie und bei Betrieb des guten Stücks kann fast alles was Strom verbraucht betrieben werden !

Als Brennstoff kann im Notfall das Heizöl aus dem 20000 Liter-Eichhörnchen-Tank aus meines Vaters Zeiten – der derzeit voll ist- verfeuert werden und auf diese Weise eine auch lange stromfreie Zeit überbrückt werden…

Warum diese XXL-Aktion :

Es gerät schnell in Vergessenheit : In Wendisch Evern gab es schon einige lange Stromausfälle, der längste -nach einem Herbststurm vor vielen Jahren- währte mal fünf Tage, einige weitere ganztägige sind mir gut in Erinnerung, ebenso wie der Streit im Baumarkt „wer kriegt den letzten Moppel“ (Generator).

Unstrittig unter Fachleuten ist auch, das Stromausfälle durch die Vernachlässigung der Stromnetze und deren „Vergewaltigung“ durch regenerative Energien und den Klimawandel mit extremen Wetterereignissen zukünftig zunehmen werden.

Wer einmal seine Kühltruhe hat auftauen sehen, will einen Generator und mein Hang zu Kolossalösungen ist genetisch bedingt…

Theoretisch würde ja auch ein kleiner „Benziner“ reichen, aber der hier fast unendliche Brennstoff, E-Start, Drehstrom und 6 KW machen schon mehr Spaß…

Generator in Betrieb…!

Abgasöffnung an der Außenwand, in Betrieb…!

Das geniale Abgasrohr mit lösbarem Bajonettanschluss…!

Abgasrohr

Schreibe einen Kommentar